changelog

Deutsche Patchnotes zu ARK: Survival Evolved Patch 175.0

Im Folgenden sind die Änderungen von Patch 175.0 (den kommenden Patch) aufgelistet.

Stammes-Regierung

  • Stammes-Regierungsmodi. Lässt den Stammes-Anführer einstellen, inwieweit Mitglieder auf anderer Leute Dinos, Besitz und Gebäude zugreifen können. Vorlagen: Kommunismus, Kapitalismus und Libertarismus. Diese können (aktuell) allerdings nur bei Gründung des Stammes eingetragen werden, spätere Änderungen müssen durch die „Merge“-Möglichkeiten umgesetzt werden. Wenn ihr in einen Stamm eingeladen werdet könnt ihr dessen Regierungsform in einem Menü überprüfen.

Neue Items

  • Stirnlampe

Linux Server

  • Die Serversoftware für Linux.

Dino-Änderungen

  • Es gibt zwei neue Pfeif-Befehle: „Go Aggressive“ und „Go Neutral“. „Go Neutral“ löscht alle aktuellen Angriffsziele des Dinos, und eignet sich deshalb besonders gut um Dinos zum Rückzug zu überreden.
  • Dinos nehmen von nun an Fallschaden.
  • Die Verfolgungs-Logik der Dinos wurde verbessert. Zusätzlich wurde ein Bug gefixt, bei dem Dinos nicht richtig sprinteten.
  • Piranhias erscheinen nun in großen Schwärmen
  • Megalodons können nicht mehr stranden
  • Das „Behemoth Gate“ kann nun auf unebenem Boden gebaut werden.
  • Alle Dinos können ab jetzt anständig durch das Dino-Gate laufen.
  • Ihr könnt Tore jetzt öffnen, ohne vom Dino springen zu müssen.
  • Flugsaurier können andere Dinos und Menschen jetzt tragen.
  • Dinos haben von nun an einen „Wandern“-Modus. Damit wandern sie in der Gegend herum, als wären sie ungezähmt, was wesentlich zur Ästhetik eurer Basis beitragen sollte. Es wurde bereits angekündigt dass es bald auch eine „Jage-und-komme-zurück“-Option geben soll.
  • Die Dino-AI reagiert nun schneller wenn der Dino ein neues (Angriffs-)Ziel gefunden hat. Zudem wird die aktuelle Bewegung beim Wechsel des Verhaltens unterbrochen.
  • Männliche Dinos können keine Eier mehr legen.
  • Der Argentavis kann jetzt andere Spieler aufgreifen, sogar solche die für den Pteranodon zu schwer sind.

Spielmechanik-Änderungen

  • Die „Oxygen Enhancing Stew“ ist jetzt doppelt so stark.
  • Die Flugbahn der Raketen nimmt jetzt Rücksicht auf die Gravitation. Folglich fallen sie irgendwann vom Himmel.
  • Die Wachstumgsgeschwindigkeit von Weizen wurde verdoppelt.
  • „Supply Crates“ mit hohem Level geben nur noch Blueprints und keine fertigen Items mehr.
  • Natürliche Resourcen regenerieren doppelt so schnell wie vorher. Zudem wurde der Radius auf dem vom Menschen erbaute Strukturen diese Regeneration verhindern verkleinert.
  • Man kann ausgeloggte Spieler im PvE jetzt durch die Gegend ziehen. Das wurde notwendig weil sich Spieler innerhalb der Basis anderer Leute ausloggten, und damit die Basis quasi ewig besetzten.
  • Die „Nerdy Glasses“ und „Rex Bone Helm“-Items können nun angemalt werden.

Client Features

  • Der Server-Browser wurde überarbeitet, und ist jetzt dem Steam-Browser übersichtlicher. Er lädt die Daten aller Server asynchron, diese lassen sich jetzt auch gesamt filtern. Zuvor wurde nur eine begrenzte Anzahl an Servern geladen.
  • Man kann die „Drop All Items“-Option jetzt auch auf entfernte Inventare anwenden (leert deren Inhalt auf den Boden).
  • Man kann nun durch Druck der Taste „D“ während man mit der Maus über ein Item im Inventar fährt die „Drop“- (Wegschmeiss-)Aktion aktivieren. Um die Items in der Slotbar (unterer, immer sichtbarer Teil des Inventars) wegzuschmeissen lässt sich jetzt „[STRG+D+Slotnummer]“ nutzen. Die Slotnummer wird von Links gezählt.
  • Ihr könnt jetzt mit „E“ (der „Use“-Taste) Dino-Gates öffnen ohne absitzen zu müssen.
  • Im Client gibt es jetzt einen separaten Voice-Control Regler.
  • Der Client hat jetzt ein eigenes Menü für die vielen Pfeif-Befehle. Auf dieses kann man zugreifen, indem man den Whistle-Key länger gedrückt hält.

Server Bugfixes

  • Es wurde ein Bug behoben, bei dem Stammesdaten verloren oder korrumpiert werden konnten.
  • Es wurde ein Bug behoben, bei dem Spieler die den Stamm verlassen hatten immer noch als Mitglied gezählt wurde.

Leistung & Stabilität

  • Verbesserte Leistung bezüglich GPU-Partikeln.
  • Ein serverseitiger PhysX-crash wurde behoben.
  • Der RAM wird jetzt bessser genutzt bzgl. des Streamings der Zonen der „TheIsland“-Map.
  • Der Server startet wesentlich schneller.
  • Die Ruckler die sich beim Laden von noch nie besuchten Gegenden ergeben wurden signifikant reduziert.

(Originale Ankündigung auf Steam)

Hier geht es zu den (vorherigen) Patchnotes für Patch 174.31, hier zu denen für den folgenden Patch (176.0).

Related

About the author

  • English
  • Русский
  • Svenska
  • 中文 (中国)
  • Español
  • Português
  • Français

Advertisement

Ark Multiplayer Server

ARK-Survival.net Server

s.ark-survival.net


]GER-PvE[ ark-survival.net - Brauhaus der Hoffnung
]Scorched Earth[ ark-survival.net - Brauhaus der Hoffnung
]GER-PvP[ ark-survival.net - Brauhaus der Hoffnung

German Only!

Kategorien