Changelog

Deutsche Patchnotes zu ARK: Survival Evolved Patch 174.0

(Hier geht es zu den Patchnotes für Patch 174.1.)

Im Folgenden sind die Änderungen von Patch 174.0 aufgelistet. Der besseren Übersicht halber sind sie in Kategorien umgegliedert.

Geänderte Items / Gebäude

  • Benzin ist jetzt 30x effizienter.
  • Die Haltbarkeit von Rüstungen wurde verdreifacht.
  • „Metal“ und „Rich Metal“-Felsen enthalten jetzt dreimal soviel Metall.
  • Es gibt jetzt wieder eine geringe Chance, Metall in normalen Fluss-Steinen zu finden.
  • Nach neuen Updates erkennen die Schmieden ab jetzt neue Engramme automatisch, und müssen daher nicht jedesmal abgerissen und neu aufgebaut werden.

Geänderte Spielmechaniken

  • Die Level-Obergrenze wurde auf 70 erhöht.
  • Der Maximale Level für gezähmte Dinos wurde auf 38 erhöht.
  • Der Maximale Spielerlevel wurde auf 64 erhöht (120 zusätzliche Engram-Punkte)
  • Temperatur-Dämmung (z.B. von Kleidungsstücken) ist jetzt 20% effektiver.
  • Sprengstoffe waren bis jetzt sehr stark gegenüber hölzernen Gebäuden. Das war nicht beabsichtigt und wurde behoben.
  • Kleidung trägt von nun an positiv zur Wärmedämmung bei, alle anderen Rüstungen hingegen negativ. Der Umfang in dem das geschieht wurde allerdings verringert. Bald werden auch Schwimmsachen hinzugefügt.

Änderungen bzgl. Dinos

  • Die Ausdauer von Flugtieren wurde behoben.
  • Gezähmte Dinos ertrinken jetzt nicht mehr so oft aus Versehen.
  • Es konnte bisher vorkommen dass Dinos bereits erwachen, bevor ihr Betäubungsindikator auf 0% angekommen war. Das geschieht jetzt nicht mehr, dafür erholen sie sich aber wesentlich schneller, abhängig davon wie hoch ihre gesamte Betäubungstoleranz ist. Das heißt konkret, dass es schwieriger wird Dinausaurier höherer Stufen betäubt zu halten.
  • Land-Dinosaurier werden nun versuchen zu schwimmen, falls sie ins Wasser geraten, anstatt einfach zu ertrinken.
  • Mittelgroße Dinos passen von nun an durch das „Dino Gate“. Für alles größere (z.B. den T-Rex) muss aber immernoch das „Mega Gate“ gebaut werden.
  • Folgende Spawnraten wurden geändert:
    • Piranhias erscheinen häufiger in Flüssen und Seen im Landesinneren
    • Carnos (Carnosaurus) sind überall seltener.
    • Spinosaurier (neu seit 173) sind überall seltener.
  • Die Lauf- und Renngeschwindigkeit des Spinosaurus auf Land wurde um 25% verringert.

Client Features

  •  Die Beschreibung des „Food Preservation Bin“ erklärt jetzt eindeutig, dass er „Sparkpowder“ bedarf, und dazu genutzt werden kann Beef Jerky herzustellen.
  • Wenn man betäubt wird, blitzt der Bildschirm violett. Das lässt sich ab jetzt in den Optionen an- und ausschalten.
  • Brontosaurier-Sättel lassen sich jetzt richtig nutzen.
  • Die inkorrekte Anzeige der Wärmedämmung wurde behoben.

Server-Änderungen

  • Der letzte Patch führte eine Funktion ein, die im PvE Spielergebäude, deren Erbauer sich schon lange nicht mehr eingeloggt hatte, automatisch abrieß. Der Zeitraum wurde jetzt auf 18 Tage geändert. Zudem werden Gebäude jetzt nicht mehr automatisch abgerissen, sondern können von jedem Spieler, der sie findet abgerissen werden (Dazu gibt es einen Button im Menü).

Client Bugfixes

  • Inkorrekte LoD-Modelle der Dino-Gates und anderer Gebäude wurden behoben.
  • Einige Items hatten einen falschen Beschreibungstext (Die dort angegebenen Werkzeuge waren falsch benannt). Das wurde behoben.

(Originale Ankündigung auf Steam)

Related

About the author

One thought on “Deutsche Patchnotes zu ARK: Survival Evolved Patch 174.0”

Comments are closed.

  • English
  • Русский
  • Svenska
  • 中文 (中国)
  • Español
  • Português
  • Français

Advertisement

Ark Multiplayer Server

ARK-Survival.net Server

s.ark-survival.net


]GER-PvE[ ark-survival.net - Brauhaus der Hoffnung
]Scorched Earth[ ark-survival.net - Brauhaus der Hoffnung
]GER-PvP[ ark-survival.net - Brauhaus der Hoffnung

German Only!

Kategorien